Bentley R-Type 1952-1955

Bentley R-Type 1952-1955

Der R-Type löste 1952 den Mark VI ab. Er war bis auf das Heck mit dem geänderten Kofferraum Baugleich mit dem Bentley Mark VI. Es gab ihn mit leistungsgesteigerten Motor auch als Contintental Version. Die meisten Exemplare entstanden mit der standardisierten Standard Saloon Karosserie. Daneben gab es zahlreiche Sonderkarosserien von Franay, Graber, Park Ward oder James Young. H. J. Mulliner baute in einer grösseren Anzahl ein atemberaubendes Fastback Coupé. Insgesamt sollen 2’322 R-Type entstanden sein, bis er vom Bentley S1 abgelöst wurde.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.