Ferrari 250 GT Berlinetta SWB Scaglietti 1959-1963

Ferrari 250 GT Berlinetta SWB Scaglietti/Pininfarina 1959-1963

Die Modellreihe 250 von Ferrari war ein Meilenstein und Wendepunkt in der Ferrari Geschichte. Mit dieser Modellreihe stieg Ferrari als Hersteller von Einzelstücken und Kleinstserien auf zum Serienhersteller im grösseren Stil. Während bis zum 250 GT mehr oder weniger Einzelstücke entstanden brachte es der 250 GT Coupé auf mehrere Hundert Exemplare. Der Berlinetta LWB TdF war die Rennversion des 250 GT und die erste Berlinetta Version. Das Design stammte von Pininfarina während ihn jedoch Scaglietti baute. Dieses Dreieck Ferrari/Pininfarina/Scaglietti festigte sich in der Zukunft und wurde zur Tradition. Zu den 77 Pininfarina/Scagliettis gesellten sich noch 5 Fahrzeuge (GTZ) welche Zagato einkleidete. 1959 gab es ein Zwischenmodell Interim welches bereits die neue Karosserie aber noch den alten Radstand besass. Von 1959-1963 baute Scaglietti die Zweite Version den Berlinetta SWB. Vom Berlinetta SWB entstanden neben dem „normalen“ auch einige Sonderfahrzeuge von diversen Aufbauern. Teilweise entstanden diese auch nach der offiziellen Produktionszeit auf alten Occasions Fahrzeugen, was die Zuordnung oft sehr erschwert.

1960

1961

1962

1963

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.