Honda, Tokio 1962-Heute, Enzyklopädie

Marken:  9  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Honda Motor Co., Ltd., Tokio, Japan, world.honda.com

1948 gründete Soichiro Honda ein Unternehmen zur Produktion von Motoren für Fahrräder. Später stieg Honda in die Produktion von Motorräder und ab 1963 Automobilen ein. Mittlerweile ist Honda in nahezu jeder Motorenart und Klasse vertreten. 1986 lancierte Honda die Luxusautomarke Acura und war 3 Jahre vor Toyota, mit Lexus, in diesem Segment vertreten. Auch antriebstechnisch preschte Honda vor Toyota in die Märkte. So ging Honda bereits 2003 mit dem FCX in die Brennstoffzellenfahrzeug Produktion. dies schaffte Toyota mit dem Mirai erst 2014. Honda hat es neben Toyota als einziger japanischer Automobilhersteller geschafft unabhängig zu bleiben. Nicht nur wirtschaftlich, auch sportlich suchte das Unternehmen stets den Erfolg. So stellte Honda von 1964-1968 und von 2005-2008 ein eigenes Formel 1 Team und dazwischen meistens als Motorenlieferant. Als Motorenlieferant konnte Honda 1987-1991 stets die belieferten Teams zum Weltmeistertitel verhelfen.

Honda Accord I 1976-1981
Honda Accord I 1979 001h

Honda Accord III 1985-1989
Hond Accord III Aerodeck 1988 002h

Honda Accord V 1993-1998
Honda Acord V Coupé 001h

Honda Accord VI 1997-2002
Honda Accord VI Coupé 2002 003h

Honda Stream I 2000-2007
Honda Stream 001h

Honda Accord VII 2002-2008
Honda Accord VII Tourer 2007 002h

Honda Accord VIII 2008-2015
Honda Accord VIII 2008 002h

Kommentar verfassen