Webasto, Stockdorf, 1908-Heute, Enzyklopädie

Marken:  9  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Webasto SE, Kraillingerstrasse 5, 82131 Stockdorf, Deutschland, www.ritter-cars.ch

Webasto geht auf die von Wilhelm Baier gegründete Firma „Esslinger Draht- und Eisenwarenfabrik  Wilhelm Baier, Esslingen/Neckar“ zurück. 1908 wurde der Firmensitz nach Stockorf verlegt und der Name auf Webasto (W(e)ilhelm BAier STOckdorf) geändert. 1932 entwickelte Webasto das erste Faltdach für Mercedes-Benz und wurde 1956 zum Stahlschiebedach Lieferanten. Weiter ist Webasto im Standheizung und Busheizungsbau tätig. Webasto ist mittlerweile auf der ganzen Welt zu Hause und betreibt Tochtergesellschaften in Grossbritannien, Frankreich, Italien, USA, Japan, China, Korea und Indien. 1998 stieg Webasto durch die Übernahme von „Vermeulen Hollandia“ zum Weltmarktführer im Nachrüstdächer Markt auf. Mit der Übernahme der Dachsparte von Edscha im Jahr 2009 und das Nordamerika Geschäft von Karmann 2010 baute Webasto seine Marktstellung weiter aus im Automobil-Dachgeschäft. 2012 übernahm Webasto die Diavia-Klimaanlagen für Offroad-und Spezialfahrzeugen der italienischen Delphi Italia Automotive System. Mit dieser Übernahme kam ein Werk in Italien (Molinella) und Spanien (Madrid) dazu. Ebenfalls 2012 wurde die Webasto AG in eine europäische Aktiengesellschaft überführt und in Zwei neue Sparten aufgeteilt: „Webasto Roof & Compnents SE“ für das Dachgeschäft und „Webasto Thermo & Comfort SE“ für Kühl- Heiz- und Lüftungssysteme. 2017 erweiterte Webasto sein Produktportfolio um Elektromobilität. Dazu wurde der Elektronikdienstleister „Schaidt Innovations GmbH &  Co. KG“ aus Wörth-Schaidt sowie den Hard- und Softwareentwickler CoSys (Control Systems GmbH) übernommen. Webasto zählt Heute zu den grössten Automobilzulieferer der Welt und beschäftigt an 50 Standorten über 13’000 Mitarbeiter.

Jaguar XJ X351 Panoramadach Concept Webasto 2011
jaguarxjx3512011panoramadachwebasto001h