Kougar, Rye, 1976-Heute, Enzyklopädie

Marken:  9  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Kougar Cars Limited, Doball Barn, Wittersham, Tenterden, TN30 7PR,Grossbritannien, www.kougar-cars.co.uk

1976 entwickelte Rick Stevens mit Dick Crosthwaite und John Gardiner ein Replikafahrzeug auf Jaguar S-Type Basis und dem Frazer-Nash Le Mans von 1950 ähnelte. Die Herstellerfirma lautete „Starcourt Wells Limited“ (in anderen Quellen ist die Rede von: „Storcourt Wells Limited“ oder „Starcon & Wells Limited“), die Marke nannten sie Kougar und Sitz der Firma war in Crowborough. Wann die Firma in „Kougar Cars“ umbenannt wurde ist nicht klar. Je nach Quelle ist von 1976, 1977 oder 1979 die Rede. Klar ist, dass der Firmensitz 1979 von Crowborough nach Mark Cross und 1982 nach Uckfield verlegt wurde. 1990 wurde die Firma von Phil Street übernommen und in „Kougar Cars 1990 Limited“ umbebnannt. Im gleichen Atemzug zog Kougar nach Trent in Dorset. Nach kurzer Zeit stosste Phill Street die Firma an Sam Cobley ab, welcher Kougar nun wieder in „Kougar Cars“ umbenannte und neu in Warwick ansässig war. Nach weiteren 4 Jahren übernahm John Killlick Kougar und nannte die Firma nun neu „Kougar Car Company“. Die letzte Übernahme fand 2001 durch Simon Dunford (vorher Lynx Motors) statt, mit ihr kam eine weitere Umbenennung auf: „Kougar Cars Limited“ und der Umzug nach Rye. Bei Kougar sind insgesamt bis Heute etwas über 800 Fahrzeuge entstanden.

Sports 1976-Heute
kougar sports 003h

Monza 1980-Heute
kougar monza 001h

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s