Lancia Beta Montecarlo, 1975-1982 Pininfarina

Lancia Beta Montecarlo Pininfarina

1975 erweiterte Lancia die Betafamilie um ein zweites Coupé und einen Spider. Der Motor war jedoch nicht vorne sondern direkt hinter den Sitzen angeordnet und somit ein Mittelotorcoupé. Dieses Modell wurde als erstes Auto von Pininfarina entwickelt, zur Serienreife gebracht und im Auftrag von Lancia im eigenen Pininfarina Werk produziert. Im Mai 1978 endete die Produktion welche 1980-1982 aber nochmals aufgenommen wurde. Denn der Montecarlo war das Rallyefähigste Fahrzeug welches der Fiat Konzern in dieser Zeit hatte. Nach und nach kamen weitere Karosserieversionen hinzu, sodass es Ende der 70er-Jahre Berlina, Coupé, Spider, HPE, Montecarlo und Trevi gab. Insgesamt entstanden 7’595 Lancia Beta Montecarlo. In den USA wurde das Modell als Lancia Scorpion vermarktet.

Coupé
Lancia Beta Montecarlo 009h

Spider
Lancia Beta Montecarlo Spider 007h

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s