Rover P6 2200 TC 1973-1977

Rover P6 2200 TC 1973-1977

Der Rover P6 war Fahrzeug der oberen Mittelklasse und wurde 1963 als Nachfolger des P5 eingeführt. Zu erst war nur der 2-Liter grosse 4-Zylinder Motor erhältlich, wahlweise mit Doppelvergaser (TC) oder einfach Vergaser (SC). 1968 stellte Rover dem 2000 einen V8 mit 3.5-Liter Inhalt zur Seite. Mit diesem Modell konnte sich Rover vom Baugleichen Triumph 2000 distanzieren und sich sportlicher positionieren. 1973 ersetzte Rover den 2000 durch einen 2.2-Liter 4-Zylinder Motor. Als Karosserie wurde lediglich eine Limousine angeboten. In einer Auflage von zirka 170 Exemplaren entstanden zuerst auf Eigeninitiative on Crayford, danach ab Werk Estates meist auf 3500 Basis. Chapron baute ein 3500 Landaulet als Einzelstück für den Chef des Cabarets „Crazy Hors“. Graber baute 1965 ein Cabriolet auf 2000 Basis und von 1967-1968 auch Coupes, eines auf 3500 Basis. 1976 löste der SD 1 (Vitesse) den P6 ab.

1975

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.