Skip to content

Ferrari Testarossa 1984-1991

Den Testarossa lancierte Ferrari 1984 als Nachfolger des 512 BB. Mit dem Namen Testarossa sollte an die alten Erfolge des 250 Testarossa der 50er-Jahre angeknüpft werden. Das Rezept ging auf, der Testarossa kam auf bis dahin ungeahnte Stückzahlen. 1991 wurde er überarbeitet und neu 512 TR genannt. Für das Design zeichnet sich Pininfarina verantwortlich, gebaut wurde der Testarossa im Werk von Scaglietti. Als Motor fand der 12-Zylinder Boxermotor mit 4.9 Liter Hubraum Verwendung. Mit der Leistung von 390 PS und einer Spitzengeschwindigkeit von 290 Km/h ist er ein echter Ferrari. Neben dem Coupé entstand ein Roadster für Giovanni Agnelli, dazu gab es mehrere Karossiers die das Coupé auf schnitten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: